Aktuell

FOLLOW

Tanzstück von Hans Fredeweß und Natascha Hahn
Choreografie für fünf Tänzer

„Zwei Wege boten sich mir dar, und ich ging den der weniger begangen war; und das veränderte mein Leben.“ (Robert Frost)
FOLLOW fragt mit den Mitteln des Tanzes: Wie wünschen wir uns zu sein; wo bewege ich mich hin und welchen Ideen jage ich nach; welchen Vorbildern folgen wir und was trägt uns durchs Leben; gestalten wir unser Leben selbst oder werden wir gestaltet. Welcher Rhythmus bestimmt unseren Schritt? Der unseres Herzens oder der medialer Propheten? Welche Gesichter machen wir uns zu eigen? Was bewegt mich zwischen Massenkommunikation und dem schweigenden Rauschen medialer Götterbilder?
Die Inszenierung FOLLOW greift die Beziehung zwischen Abhängigkeit und Freiheit in unserer multimedialen Gesellschaft auf und transportiert sie durch den Tanz in eine körperliche Bildsprache, die den Raum für eigene Assoziationen öffnet. In einer spannungsreichen Musikcollage treffen die Geräusche der Stille auf die rhythmischen Motive des Suchens und Findens, Folgens und Verfolgens.

Premiere 16. Sept 2015
Termine 18./19. Sept 2015
weitere Termine November/ Dezember 2015
jeweils um 20 Uhr im Tanzhaus im AhrbergViertel
Kosten 13 €/erm. 9€

Choreografie Hans Fredeweß und Natascha Hahn
Tanz Marina Antoniou, Sunghai Cho, Natascha Hahn, Hans Fredeweß, Hayato Yamaguchi.
Kostüme Petra Laas/SaasouU

FOLLOW wird gefördert durch

Logo-Niedersachsen Logo Stiftung Niedersachsen

 

Reservieren

Jetzt Karten für "FOLLOW" reservieren!

Anzahl der Karten

Termin  Mi 16. Sept 15 Fr 18. Sept 15 Sa. 19. Sept 15

Vorname

Name

Telefon

E-Mail-Adresse

Bestätigung
Zur Bestätigung Ihrer Reservierung erhalten Sie eine E-Mail. Die Tickets liegen bis 15 Minuten vor der Vorstellung an der Abendkasse bereit. Wir bitten um Absage bei Verhinderung. Vielen Dank!

Sicherheitsabfrage
Bitte geben Sie zur Sicherheit den folgenden Code ein captcha

oder rufen Sie uns an unter : 0511.45001082

bearbeiten

Community Dance Hannover

Ein Tanzerlebnis der besonderen Art
In fünf intensiven Probenwochen erarbeiten 60 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Tanzerfahrung unter der künstlerischen Leitung von Hans Fredeweß und Natascha Hahn ein Tanzstück, das im Herbst 15 das Finale auf der Bühne des Kulturzentrums Pavillon feiert.

Das Community Dance Projekt greift auf die langjährige tanzkunstvermittelnde Erfahrung der Compagnie Fredeweß zurück. Seit 2005 widmet sie sich auf Basis ihrer professionellen künstlerischen Arbeit der Vermittlung des zeitgenössischen Tanzes an Kinder und Jugendliche. Die Besonderheit der Arbeit ist die direkte Verknüpfung des professionellen Bühnentanzes auf Grundlage des Movement Research mit der tanzkunstvermittelnden Arbeit. So ist es möglich auch jene Kinder, Jugendliche und  Erwachsene an den modern-zeitgenössischen Tanz heranzuführen, die bisher wenig bis keine Erfahrungen damit haben.

  • Haben Sie Lust sich im modern-zeitgenössischen Tanz auszuprobieren?
  • Finden Sie es spannend, gemeinsam mit vielen anderen Menschen auf der Bühne zu stehen und zu einem Teil des Ganzen zu werden?

Tanzerfahrungen sind keine Voraussetzung, aber Lust an Bewegung und das Interesse Neues auszuprobieren.

Kennenlern Termin für alle Interessierten:
28. August 2015; Uhrzeit 19h – 20.30h
—————————————————————————
Ort Compagnie Fredeweß/Tanzhaus im AhrbergViertel
Kosten für die TeilnehmerInnen entstehen keine Kosten
Dauer Workshop-Termine ab 23. September 2-3 Zeitstunden

weitere Probentermine
1. Abschnitt: Proben jew. Mi./Do./Fr. im Zeitfenster 23. Sept. – 16. Oktober 2015
2.Abschnitt: in den Herbstferien 2015
3.Abschnitt: Endproben ab 30. Oktober 2015
Abschlussaufführungen 9. November 2015 im Kulturzentrum Pavillon

Schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie über alles weitere informieren können: info@compagnie-fredewess.de

Unsere Kooperationspartner bei diesem spannenden Projekt sind:
Freizeitheim Linden
Kargah e.V.
Kulturzentrum Pavillon
und zwei Lindener Schulen

 

Das Projekt wird gefördert durch

Logo Kultur macht stark Logo Chance Tanz

 

bearbeiten

Etappenprojekt “FOLLOW”

Das Etappenprojekt „FOLLOW“ geht von der gleichnamigen aktuellen künstlerischen Produktion der Compagnie Fredeweß aus und fragt mit den mit Mitteln des Tanzes: Wie wünschen wir uns zu sein; wo bewege ich mich hin und welchen Ideen folge ich; welchen Vorbildern folgen wir und was trägt uns durchs Leben; welchen Idealen jagen wir nach; kann uns jemand so verführen, dass wir von unserem eigenen Weg abkommen? Halte ich Schritt und wenn ja womit? Was ist es, das mein Leben bewegt? Wem oder was folge ich?

Das Etappen-Projekt findet in drei Projektphasen während der Schulzeit statt, die jeweils als Projektwochen angelegt sind. Es startet mit einer 30 minütigen moderierten Vorstellung der aktuellen künstlerischen Produktion FOLLOW (Tanz sehen). Darauf aufbauend finden weitere Workshoptermine von je 2-3 Zeitstunden im Tanzhaus im AhrbergViertel statt. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten in Workshops aus gesehenem, gelerntem und bereits bekanntem Bewegungsmaterial eigene kleine Choreografien, die sie sich gegenseitig zeigen. Die Etappen sind nach der dreigliedrigen Herangehensweise Tanz sehen, selber tanzen, Tanz zeigen aufgebaut, so dass jede Etappe mit einer kleinen Abschlusspräsentation endet. Tanzkunst und Musik werden für die Kinder und Jugendlichen auf eine spielerische Weise zugänglich, darüber hinaus werden auch soziale Kompetenzen geschult. Fokus, Motivation, movement research und Teamfähigkeit sind die vier Grundbegriffe, an denen die MOTS-Arbeit orientiert ist. Begrifflichkeiten, die Schlüsselkompetenzen beschreiben, die über das Projekt hinaus ihre Wirkung entfalten. MOTS-Etappenprojekte schaffen nach einem ersten Zugang einen Raum für intensive eigene Arbeit.
Im Setting des Etappen-Projekts verknüpfen sich im Laufe der Projektphasen zwei „MOTS-Klassen“ unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Schulformen miteinander. So dass sich Kinder und Jugendliche verschiedener Schulen und Altersgruppen in gemeinsamen Workshops begegnen, Hemmschwellen und Vorurteile abbauen und lernen, mit zunächst fremden Menschen im Team zusammen zu arbeiten.

Dauer 15 Termine á 2-3 Zeitstunden
Ort Tanzhaus im AhrbergViertel
Kosten 300 € Selbstbeteiligung der Schule (Bewerbung nur als ganze Klasse möglich)


Zeitstruktur
1.Etappe – Dezember 2015
Auftakt mit dem Format JUMP und drei weiteren Workshopterminen + Präsentation vor MOTS-Partnerklasse
2.Etappe – Februar 2016
3 Workshoptermine mit interner Präsentation von Parallelklasen
3.Etappe – April 2016
4 Workshoptermine an denen die beteiligten Klassen zusammen eine gemeinsame öffentliche Abschlusspräsentation erarbeiten

Bewerbung Etappen-Projekt

Bewerbungsformular zum Downloaden


Haben Sie Interesse oder offene Fragen, dannn schicken Sie uns eine Mail an: oetjen@compagnie-fredewess.de

 

Das Etappen-Projekt wird gefördert durch

Logo Lotto-Sport-Stiftung Logo NordLB

 

MOTS – Moderner Tanz für Schulen

ist eine Initiative der Compagnie Fredeweß, die Kinder und Jugendliche mit modernem Tanz vertraut macht. Gemeinsam Bewegung erfinden. Einen kreativen Prozess erleben. Teil einer Choreografie werden. Modernen Tanz in den Schulalltag holen. Im Klassenverband zusammen arbeiten. Klassische Musik hören. Eigene Soundcollagen entwickeln. Auf der Bühne stehen.

MOTS richtet sich an alle Altersgruppen und alle Schulformen. MOTS nimmt in Tanzhaft: Nicht in freiwilligen Arbeitsgruppen, sondern als ganze Klasse während der Schulzeit. Mädchen und Jungen gleichermaßen.

Weitere Infos zu MOTS

Die Initiative MOTS – Moderner Tanz für Schulen wird gefördert durch

Logo Hannover Stadt Logo Region Hannover

 

bearbeiten

Freies Theater Hannover

Hier gehts zur Seite