Aktuell

Option

Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft tanzen zusammen.

Du hast Lust Dich im modern-zeitgenössischen Tanz auszuprobieren, gemeinsam mit anderen Menschen auf der Bühne zu stehen und zum Teil des Ganzen zu werden? Dann bewerbe Dich für das Community Dance Projekt das am 16. März startet. Tanzerfahrungen sind keine Voraussetzung aber Lust an Bewegung und das Interesse Neues auszuprobieren.

Did you ever feel like … Trying yourself out in dance? Being on stage with other people and becoming a part of something bigger? Then apply now for the Community Dance Project OPTION starting in march. Dance experience is optional though enjoyment of movement and the desire to try out new things have to be.

Teilnehmen kann Jeder im Alter von 8 – 88

Abschlussvorstellung 15. April 2016
Proben – und Aufführungsort Tanzhaus im AhrbergViertel

genauer Zeitplan zum Download


 

Ich möchte im Community Dance Projekt mittanzen?

Vorname

Name

E-Mail-Adresse

Telefon

Dürfen wir Sie in den regelmäßigen Verteiler aufnehmen Ja Nein 

Ihre Nachricht

Sicherheitsabfrage
Bitte geben Sie zur Sicherheit den folgenden Code ein captcha

oder rufen Sie uns an unter : 0511.45001082

bearbeiten

MOTS macht Lust auf Bewegung und beflügelt durch Musik!

Wir bieten Ihrer Klasse ein Tanzerlebnis der besonderen Art: Die lustvolle Tanzkunstvermittlung durch unsere professionellen Tänzer und Choreografen und die Heranführung an verschiedene Musikstile stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dabei weichen wir nicht in vereinfachte Bewegungsabläufe aus, sondern bleiben unserem Standard treu, den Kindern und Jugendlichen unser Bestes, nämlich die hohe künstlerische Qualität zu bieten. Tanzkunst und Musik werden für die Kinder und Jugendlichen auf eine spielerische Weise zugänglich.

JUMP Tanz sehen – Selber tanzen – Tanz zeigen
Die Compagnie lädt ins Tanzhaus im AhrbergViertel ein und zeigt Ausschnitte aus ihrer aktuellen Produktion. Im direkt anschließenden Workshop werden die Kinder und Jugendlichen unter Leitung von Hans Fredeweß und den Tänzern der Compagnie selbst in Bewegung gebracht und erarbeiten in Kleingruppen, inspiriert durch das gerade Gesehene, eigene Choreografien, die sie sich zum Abschluss untereinander zeigen.

Dauer: 3 Stunden (in der Regel 10.30h- 13.30h)

Termine: Di. 10.; Mi. 11.; Do. 12 Mai
Kosten: pro Schüler 4€
(Bewerbung: nur als ganze Klasse )

JUMP schafft einen ersten Zugang zum modern-zeitgenössischen Tanz!

Die Initiative MOTS- Moderner Tanz für Schulen wird unterstützt durch die Landeshauptstadt Hannover, Bereich Bildung und Qualifizierung und der Region Hannover, Theaterpädagogische Maßnahmen

Bitte informieren Sie mich regelmäßig über die JUMP_Aufführungen der Compagnie Fredeweß!

Vorname

Name

Telefon

E-Mail-Adresse

Sicherheitsabfrage
Bitte geben Sie zur Sicherheit den folgenden Code ein captcha

bearbeiten

Jahresübersicht 2016

Februar "3 Tage tanzen"- kurze MOTS_Etappen für Schulklassen
Sprachlernklasse Grundschule Fuhsestraße,
Sprachlernklasse Gymnasium Helene Lange,
Albert Schweitzer Grundschule,
Integrationsklassen IGS Garbsen
MärzMOTS- Follow, weitere Workshoptermine
Albert Liebmann Schule
Egestorf Grundschule
MärzCommunity Dance Projekt OPTIONS
Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft tanzen zusammen
Zeitplan zum Download
AprilMOTS- FOLLOW Aufführung "work in progress"
Community Dance Projekt Abschlussaufführung
FOLLOW goes Young - Probenbeginn
MaiLange Nacht der Theater
JuniFOLLOW goes Young
bearbeiten

Schwarzer Bär

Erstes Community Dance Projekt in Hannover
Choreografie für 83 TänzerInnen

Innerhalb von sechs Probenwochen erarbeiteten 83 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 27 Ländern, mit und ohne Tanzerfahrung unter der professionellen Leitung des Choreografen Hans Fredeweß und seinem Team ein Tanzstück der besonderen Art – Das Community Dance Projekt »Schwarzer Bär« hat das gleichnamige Stück der Compagnie Fredeweß als Ausgangspunkt genommen, um mit Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft eine eigenständige Choreografie zu entwickeln. Zu sehen ist eine anspruchsvolle Aufführung von begeisterten Laien, die sich kreativ mit modern-zeitgenössischem Tanz auseinander gesetzt haben.

Unter den Teilnehmer/innen des Community Dance Projekts sind 50 Flüchtlinge zwischen 8 und 18 Jahren, die das Projekt mit großer Begeisterung aufnehmen. Zunächst wurde das Projekt als Workshop in den Sprachlernklassen der KGS Pattensen und dem Helene-Lange-Gymnasium Linden angeboten. Im Anschluss daran konnten die Jugendlichen entscheiden, ob sie auf freiwilliger Basis weiter an dem Projekt teilnehmen möchten – Alle Kinder haben sich für das Projekt entschieden und kommen, begleitet von 15 Studierenden des Studiengangs Darstellendes Spiel und Sport, die als Teamer das Projekt unterstützen, an bis zu drei Terminen in der Woche in das Tanzhaus im AhrbergViertel. Fünf weitere Kinder werden aus dem Flüchtlingsheim Fuhsestraße abgeholt.

Andreas Krasselt (Neue Presse 9. Nov. 14) “…Alle sollen in Bewegung kommen. Beim Tanzen fangen sie an, sich selbst zu spüren, ein Gefühl für sich selbst zu entwickeln und daraus ein Selbstwertgefühl. „Wir setzen dabei ganz bewusst auf abstrakte Bewegungen“, erklärt der Choreograf. „Wir erzählen keine Geschichte.“ Die Kinder und Jugendlichen sollen sich nicht in bekannte Bilder flüchten. „Sie sollen sich selbst neu in anderen Zusammenhängen erleben“, so Fredeweß. „Auch die persönlichen Schicksale sind beim Tanz keine Thema“ statt Rollenklischees also neue Perspektiven. Das geschieht mit viel Spaß..”


Ute “Hut ab für euer Tanzprojekt, ich war gestern da und war völlig begeistert!!“; Regina: “…Ich bin noch ganz gerührt von der Veranstaltung, es war sehr sehr schön, so viele verschiedene Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen gemeinsam tanzen zu sehen. Was für ein tolles Projekt!!! Bin sehr froh, dass ich dabei sein konnte, es war eine Riesenfreude. Soviel Begeisterung, Ausdruck, Bewegung. Einfach klasse.”

Abschlussaufführung: 9. November 2015 im Kulturzentrum Pavillon

Unsere Kooperationspartner in diesem spannenden Projekt waren:
Freizeitheim Linden
Kargah e.V.
Kulturzentrum Pavillon
Egestorff Schule
Helene Lange Gymnasium
Ernst Reuter Schule/KGS Pattensen
Albert Liebmann Schule
DRK_Flüchtlingscamp Fuhsestraße
Leibniz Uni – Sportinstitut; Darstellendes Spiel

 

Das Projekt wurde gefördert durch

Logo Kultur macht stark Logo Chance Tanz
bearbeiten

Ich möchte Spenden

Jetzt die Compagnie Fredewess unterstützen

Freies Theater Hannover

Hier gehts zur Seite