Aktuell

Schwarzer Bär

Tanzstück von Hans Fredeweß und Natascha Hahn

Der “Schwarze Bär” ist ein zentraler Platz in Hannover-Linden und steht für Diversität und pulsierendes Leben in der Stadt. Dieser urbane Raum und sein Rhythmus – geprägt von Menschen und Tieren, Autos und Radfahrern, Ampeln und Straßenbahnen – sind Inspiration für eine Choreografie zwischen Bewegung und Stillstand, zwischen Außen und Innen, zwischen Alltag und Kunst. Ausgehend von Aufnahmen des Platzes mittels einer HandyCam, greift der Tanz die visuellen und akustischen städtischen Rhythmen auf und transponiert sie in Körperrhythmen. In einer spannungsreichen Musikcollage treffen Geräusche des städtischen Raums auf Motive des Komponisten Aaron Copland u.a.

SCHWARZER BAER-Video

Uraufführung 09. Oktober 2014, 20 Uhr, Tanzhaus im AhrbergViertel

Termine 12./13./19./20 Juni 2015
jeweils um 20 Uhr im Tanzhaus im AhrbergViertel
Kosten 13 €/erm. 9€

Choreografie Hans Fredeweß und Natascha Hahn
Tanz Natascha Hahn, Shin Jung Park, Hans Fredeweß
Kostüme Petra Laas/SaasouU

Schwarzer Bär wird gefördert von
Land Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen

 

 

Reservieren

Jetzt Karten für "Schwarzer Bär" reservieren!

Anzahl der Karten

Termin  Fr 12. Juni 15 Sa 13. Juni 15 Fr. 19. Juni 15 Sa 20. Juni 15

Vorname

Name

Telefon

E-Mail-Adresse

Bestätigung
Zur Bestätigung Ihrer Reservierung erhalten Sie eine E-Mail. Die Tickets liegen bis 15 Minuten vor der Vorstellung an der Abendkasse bereit. Wir bitten um Absage bei Verhinderung. Vielen Dank!

Sicherheitsabfrage
Bitte geben Sie zur Sicherheit den folgenden Code ein captcha

bearbeiten

Follow

Tanzstück von Hans Fredeweß und Natascha Hahn

Hameln tanzt!

Vier Wochen lang hatten 60 Hamelner Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter der professionellen Leitung von Hans Fredeweß und dem Team der Compagnie die Gelegenheit sich in ihren Bewegungen auszuprobieren, herauszufordern und sich sowohl der Tanzkunst als auch den Fragen des Stückes FOLLOW zu anzunähern.

„FOLLOW“ fragt mit Mitteln des Tanzes: Wie wünschen wir uns zu sein; wo bewege ich mich hin und welchen Ideen folge ich; welchen Vorbildern folgen wir und was trägt uns durchs Leben; welchen Idealen jagen wir nach; kann uns jemand wie der Rattenfänger von Hameln, so verführen, dass wir von unserem eigenen Weg abkommen?

Ausgangspunkt für das Community Dance Projekt in Hameln ist die langjährige tanzkunstvermittelnde Erfahrung der Compagnie Fredeweß. Seit 2005 widmet sie sich auf Basis ihrer professionellen künstlerischen Arbeit in der Initiative MOTS- Moderner Tanz für Schulen der Vermittlung des zeitgenössischen Tanzes an Kinder und Jugendliche. Die Besonderheit der Arbeit ist die direkte Verknüpfung des professionellen Bühnentanzes auf Grundlage des Movement Research mit der tanzkunstvermittelnden Arbeit. So ist es möglich auch jene Kinder, Jugendliche und  Erwachsene an den modern-zeitgenössischen Tanz heranzuführen, die bisher wenig bis keine Erfahrungen damit haben.

In Kooperation mit Hamelner Schülern der Grundschule am Basberg und der Pestalozzi-Schule wurden Sprachcollagen entworfen, die der Hamelner Musiker Ralph Maten in Zusammenarbeit mit Hans Fredeweß in die, extra für dieses Stück komponierte Musik, einfließen lassen.

Zu Beginn der Aufführung wird ein ca. 15-minütiger Film von Mathhias Lindner und crossfield film Hameln gezeigt, der den Probenprozess von „Follow“ begleitet und einzelne Teilnehmer vorstellt.

Kurzfilm des Projektes: Follow-Video

Uraufführung 20. März 2015, 19 Uhr, Stadttheater Hameln

Choreografie Hans Fredeweß und Natascha Hahn
Tanz 60 Kinder Jugendliche und Erwachsene

Karten über Stadttheater Hameln: Stadttheater Hameln
Facebook Seite des Projektes: Facebook Auftritt Projekt

 

Follow wird gefördert von
Kultur macht stark

bearbeiten

JUMP!

Die Compagnie Fredeweß lädt Sie und Ihre Klasse ins Tanzhaus im AhrbergViertel zu einer moderierten Vorstellung der aktuellen Produktion SCHWARZER BÄR ein. Die Choreografie SCHWARZER BÄR holt die Stadt auf die Bühne, sieht die Stadt als Tanzbühne. In der Inszenierung erscheint die Großstadt als lebendiger Organismus an der Schnittstelle von Tanz, Musik und Film.

Im direkt anschließenden Workshop werden die Kinder und Jugendlichen unter Leitung von Hans Fredeweß und den Tänzern der Compagnie selbst in Bewegung gebracht. Inspiriert durch das gerade Gesehene, erarbeiten sie in Kleingruppen eigene kleine Choreografien, die sie sich zum Abschluss untereinander zeigen.

MOTS-Video

Termine 22./27./28./29. Mai 2015
02./03./04. Juni 2015
jeweils um 10:30 Uhr im Tanzhaus im AhrbergViertel
Dauer 3 Stunden (in der Regel 10.30 bis 13.30 Uhr)
Kosten pro Schüler 4 € (Bewerbung nur als ganze Klasse möglich)

Oktober/November/Dezember 2014 waren zu Gast
Geschwister Scholl Schule Jahrgang 5
Geschwister Scholl Schule Jahrgang 6
IGS Wedemark Jahrgang 8
IGS Wedemark Jahrgang 9
IGS Garbsen Jahrgang 6
Grundschule Egestorff Jahrgang 4
Grundschule Albert Schweitzer Jahrgang 4
Helene Lange Gymnasium Jahrgang 7
Alice Salomon Schule
Hochschule Hannover

Bewerben!

Sie haben Interesse mit Ihrer Klasse JUMP zu besuchen

Anzahl der Schüler

Termine
 (Fr 22. Mai - ausverkauft) Mi 27. Mai Do 28. Mai Fr 29. Mai

 Di 02. Juni Mi 03. Juni Do 04. Juni

Name der Schule

Name der Lehrkraft

Telefon

E-Mail-Adresse

Sobald wir Ihre Anfrage erhalten haben, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf

Sicherheitsabfrage
Bitte geben Sie zur Sicherheit den folgenden Code ein captcha

MOTS Infos

PDF herunterladen

Bewerbung Etappen-Projekt

Bewerbungsformular

MOTS – Moderner Tanz für Schulen

ist eine Initiative der Compagnie Fredeweß, die Kinder und Jugendliche mit modernem Tanz vertraut macht. Gemeinsam Bewegung erfinden. Einen kreativen Prozess erleben. Teil einer Choreografie werden. Modernen Tanz in den Schulalltag holen. Im Klassenverband zusammen arbeiten. Klassische Musik hören. Eigene Soundcollagen entwickeln. Auf der Bühne stehen.

MOTS richtet sich an alle Altersgruppen und alle Schulformen. MOTS nimmt in Tanzhaft: Nicht in freiwilligen Arbeitsgruppen, sondern als ganze Klasse während der Schulzeit. Mädchen und Jungen gleichermaßen.

Weitere Infos zu MOTS

bearbeiten

Freies Theater Hannover

Hier gehts zur Seite